Wetteraussichten

    RE: Wetteraussichten

    Wien
    04:55 00:00
    20:52 07:56
    Tageslänge: 15:56 Std.

    Morgendämmerung: 03:18
    Abenddämmerung: 22:29
    06.06.2004
    Letzte Messwerte von 04:00




    Österreich


    Heute, Sonntag

    Zunächst ist es vielfach noch dicht bewölkt oder sogar nebelig, und es kann auch noch leicht regnen und bis auf 2000m leicht schneien. Während es in Vorarlberg, Tirol und Kärnten sowie im Pinzgau schon bald auflockert und damit ziemlich sonnig wird, dürfte die Sonne sonst erst am Nachmittag zögernd hervor kommen. Der Wind kommt aus West bis Nord und frischt in Ostösterreich mitunter lebhaft auf. Die Temperaturen steigen auf 14 bis 22 Grad, je nach Sonne, in 2000m hat es 5 bis 8 Grad.

    Morgen, Montag

    In Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten gibt es zumeist strahlenden Sonnenschein. Weiter im Osten ist es nur zeitweise sonnig, über Mittag entstehen einige Quellwolken. Im Mühl-, Wald und Weinviertel sowie in der Buckligen Welt sind vereinzelt Regenschauer möglich. Im Osten weht zeitweise lebhafter Nordwestwind. Die Temperaturen steigen auf 19 bis 27 Grad, die höchsten Werte gibt es in Westösterreich. In 2000m hat es 8 bis 13 Grad.

    Übermorgen, Dienstag

    Im Westen und Südwesten überwiegend sonnig. Zwischen Oberösterreich und dem Burgenland wechselnd bewölkt, also nur zeitweise sonnig, und am Nachmittag einige Regenschauer und Gewitter. Im Donauraum windig. Höchsttemperaturen: 20 bis 28 Grad, 28 Grad in Vorarlberg und Tirol.

    Der weitere Trend

    Am Mittwoch heiß und sonnig im Westen (mit stellenweise 30 Grad), nur mäßig warm mit Regenschauern im Osten. Am Donnerstag warm, aber nur vorübergehend sonnig, und zunehmend gewittrig. Am Freitag zahlreiche Regenschauer und Gewitter.

    Das Wetter am 7.6.2004

    Wien
    04:55 00:39
    20:52 09:20
    Tageslänge: 15:57 Std.

    Morgendämmerung: 03:17
    Abenddämmerung: 22:30
    07.06.2004
    Letzte Messwerte von 05:00




    Österreich


    Heute, Montag

    In ganz Österreich wird es überwiegend sonnig sein. Frühnebel lichten sich bald. In Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten scheint die Sonne oft von einem wolkenlosen Himmel. Weiter nach Osten hin entstehen ab Mittag einige Quellwolken, zu Regenschauern dürfte es jedoch nur vereinzelt kommen, etwa nördlich der Donau und in der Buckligen Welt. Der Nordwestwind ist vom Weinviertel über das Wiener Becken bis ins Nordburgenland zeitweise recht lebhaft. Die Temperaturen steigen auf 19 bis 26 oder sogar 27 Grad. In 2000m hat es 9 bis 13 Grad.

    Morgen, Dienstag

    Es wird überall sommerlich warm, die Temperaturen erreichen bereits 24 bis 30 Grad - die 30 Grad sind vorerst aber nur für Westösterreich zu erwarten. Häufig ist es sonnig, wobei sich am Nachmittag von Salzburg und Graz ostwärts einzelne Gewitter entwickeln könnten. Der Wind ist schwach, in Ostösterreich allerdings frischt erneut der Nordwestwind auf.

    Übermorgen, Mittwoch

    Es bleibt sehr warm mit Nachmittagstemperaturen von 24 bis knapp über 30 Grad. Der Sonnenschein überwiegt, die Wahrscheinlichkeit für nachmittägliche Wärmegewitter ist noch relativ gering.

    Der weitere Trend

    Am Donnerstag, zu Fronleichnam, unverändert sonnig und sommerlich warm mit der Gefahr einzelner Wärmegewitter. Erst am Freitag steigt die Gewittergefahr markant, voraussichtlich wird es - bei relativ hohen Temperaturen - verbreitet gewittrig.

    RE: Wetteraussichten

    Wien
    04:55 01:08
    20:53 10:42
    Tageslänge: 15:59 Std.

    Morgendämmerung: 03:17
    Abenddämmerung: 22:31
    08.06.2004
    Letzte Messwerte von 05:00




    Österreich


    Heute, Dienstag

    In ganz Österreich scheint heute die Sonne, am Vormittag oft sogar von einem wolkenlosen Himmel. Am Nachmittag bilden sich dann ein paar Quellwolken, die Wahrscheinlichkeit für einen gewittrigen Regenschauer bleibt aber äußerst gering. Der Wind ist meist nur schwach. Die Temperaturen steigen auf 23 bis 29 Grad, in 2000m Höhe auf 11 bis 15 Grad, die höheren Werte gibt es dabei in Westösterreich.

    Morgen, Mittwoch

    Sommerlich. Wieder scheint meist die Sonne, und es wird noch wärmer. Die höchsten Temperaturen liegen zwischen 25 und 31 Grad, in 2000m Höhe hat es 14 bis 17 Grad. Am Nachmittag entstehen ein paar Quellwolken, gegen Abend sind einzelne Regenschauer und Gewitter dann nicht ganz auszuschließen. Der Wind ist unverändert schwach.

    Übermorgen, Donnerstag

    Weiterhin sommerlich. Oft scheint die Sonne und es bleibt sehr warm mit 25 bis 31 Grad. Allerdings gibt es etwas mehr Wolken als zuletzt und vor allem in der Osthälfte Österreichs sind einzelne Regenschauer und Gewitter möglich.

    Der weitere Trend

    Auch am Freitag noch zeitweise sonnig, am Nachmittag allerdings verbreitet gewittrig. Am Samstag schwül, deutlich weniger Sonnenschein und zahlreiche gewittrige Regenschauer. Am Sonntag mit Nordwestwind spürbar kühler, dazu unbeständig mit Regenschauern.

    Das Wetter am 9.6.2004

    Wien
    04:54 01:29
    20:54 12:01
    Tageslänge: 16:00 Std.

    Morgendämmerung: 03:16
    Abenddämmerung: 22:32
    09.06.2004
    Letzte Messwerte von 05:00




    Österreich


    Heute, Mittwoch

    Der Sonnenschein überwiegt von früh bis spät. Am Nachmittag entstehen Quellwolken, außerdem kommt es zu einigen Wärmegewittern. Am größten ist die Gewitterwahrscheinlichkeit im Berg- und Hügelland Ober- und Niederösterreichs sowie in Osttirol und Kärnten. Die Temperaturen erreichen 26 bis 32 Grad, wobei die Hitzepole in Kärnten und Tirol liegen dürften. Die 30 Grad-Marke dürfte jedenfalls zum ersten Mal in diesem Jahr in sämtlichen Bundesländern erreicht werden! In 2000m Höhe 14 bis 18 Grad.

    Morgen, Fronleichnam

    Weiterhin Badewetter. Meist scheint die Sonne und es bleibt unverändert heiß bei Nachmittagstemperaturen zwischen 26 und 32 Grad. Während der zweiten Tageshälfte bilden sich neuerlich Wolken, besonders im Bergland kommt es wieder zu einigen Wärmegewittern. Auf den Bergen frischt lebhafter Westwind auf, in den Niederungen meist nur schwach windig, lediglich in Gewitternähe sind kräftige Böen möglich. In 2000m Höhe um 15 Grad.

    Übermorgen, Freitag

    Schwül und gewittrig. Die Sonne zeigt sich deutlich seltener als zuletzt. Bereits am Vormittag türmen sich Quellwolken auf, und es kommt zu ersten gewittrigen Regenschauern. Ab Mittag sind dann überall teils heftige Gewitter möglich. Je nach Sonnenschein erreichen die Temperaturen 23 bis 30 Grad, in 2000m Höhe 13 oder 14 Grad. Im Donauraum frischt lebhafter Nordwestwind auf.

    Der weitere Trend

    Am Samstag wechselnd bewölkt mit ein paar gewittrigen Regenschauern, dazwischen aber auch etwas Sonne. Lebhafter Westwind und allmählich kühler mit Höchstwerten zwischen 17 und 23 Grad. Am Sonntag und am Montag unbeständig, einige Regenschauer und mit lebhaftem Nordwestwind kühl.

    Wetteraussichten 10.06.2004

    Wien
    04:54 01:47
    20:54 13:15
    Tageslänge: 16:00 Std.

    Morgendämmerung: 03:15
    Abenddämmerung: 22:33
    10.06.2004
    Letzte Messwerte von 04:00




    Österreich


    Heute, Donnerstag

    Sommerlich, Badewetter. Der Sonnenschein überwiegt überall, auch wenn vom Innviertel bis zum Nordburgenland immer wieder Wolkenfelder durchziehen. Am Nachmittag entstehen zudem vermehrt und einige Wärmegewitter. Am größten ist die Gewitterwahrscheinlichkeit am Alpenhauptkamm sowie nördlich der Donau. Mäßiger, auf den Bergen und im Flachland mitunter lebhafter Wind aus West. Die Temperaturen erreichen 26 bis 32 Grad, wobei die Hitzepole in Kärnten und Tirol liegen dürften - ganz vereinzelt sind hier sogar 33 Grad möglich. In 2000m Höhe zwischen 13 und 17 Grad.

    Morgen, Freitag

    Warm, schwül und gewittrig. Die Sonne zeigt sich deutlich seltener als zuletzt, lediglich am Vormittag kann es länger sonnig sein. Allerdings ist bereits während der ersten Tageshälfte mit einzelnen gewittrigen Regenschauern zu rechnen, am Nachmittag werden die Gewitter häufiger und zum Teil kräftig. Je nach Sonne steigen die Temperaturen auf 23 bis 30 Grad. In 2000m Höhe hat es um 13 Grad. Im Donauraum unverändert lebhafter Nordwestwind.

    Wochenende

    Am Samstag Einiges an Wolken, zahlreiche gewittrige Regenschauer mit Schwerpunkt im Süden, Sonne höchstens zwischendurch. Bei lebhaftem Westwind gehen die Temperaturen spürbar zurück - die Höchstwerte liegen zwischen 17 und 23 Grad.


    Am Sonntag abwechselnd sonnig und bewölkt, dazu nur noch einzelne Regenschauer. Unverändert frischer Nordwestwind und Nachmittagstemperaturen zwischen 15 und 21 Grad.

    Der weitere Trend

    Am Montag nur noch einzelne Regenschauer, nur im Süden könnte es verbreitet regnen. Jedenfalls bleibt es eher kühl. Am Dienstag unbeständig, eine Spur wärmer.

    Wetteraussichten 11.06.2004

    Wien
    04:54 02:02
    20:55 14:26
    Tageslänge: 16:01 Std.

    Morgendämmerung: 03:15
    Abenddämmerung: 22:34
    11.06.2004
    Letzte Messwerte von 05:00




    Österreich


    Heute, Freitag

    Warm, allerdings auch zunehmend gewittrig. In den Westen ziehen bereits am Vormittag jede Menge Wolken, und es kann zwischen Bregenz und Salzburg schon vor Mittag ein paar gewittrige Regenschauer geben. Am Nachmittag beginnt es jedenfalls im Westen verbreitet und intensiv zu regnen. Von St.Pölten-Klagenfurt ostwärts scheint bis in den Nachmittag hinein zeitweise die Sonne. Nach und nach treffen aber auch im Osten und Südosten Regenschauer und Gewitter ein. Höchstwerte: je nach Sonne 20 bis 32 Grad, bis zu 32 Grad in der südlichen Steiermark und im Südburgenland. Aber gerade hier sind gegen Abend schwere Gewitter mit Hagel zu befürchten. In 2000m hat es 10 bis 15 Grad. Die Schneefallgrenze verbleibt im Gletscherniveau. Auf den Bergen und im Donauraum weht lebhafter Westwind. Und in Gewittternähe kann der Wind natürlich auch recht heftig werden.

    Morgen, Samstag

    Es wird kühler. Zeitweise regnet es in ganz Österreich. Auch weitere Gewitter sind zu erwarten. Große Regenmengen kommen besonders in Salzburg, Osttirol, Kärnten und in der Steiermark zusammen. Im Bergland bleibt es meist trüb. Im Donauraum zeigt sich ab und zu die Sonne. Immer wieder kann Wind aus West bis Nordwest lebhaft auffrischen. Die Höchstwerte liegen zwischen 17 und 23 Grad, in 2000m um 8 Grad. Die Schneefallgrenze befindet sich zwischen 2500 und 2900m Höhe.

    Sonntag

    Kühl und wechselhaft. Ab und zu gehen Regenschauer oder Gewitter nieder. Dazwischen kommt aber auch die Sonne durch. Es weht Nordwestwind. Die Temperaturen schaffen maximal 14 bis 22 Grad, in 2000m etwa 4 Grad. Die Schneefallgrenze schwankt zwischen 1900 und 2200m Höhe.

    Der weitere Trend

    Am Montag frisch und unbeständig, das heißt einmal sonnig, dann wieder bewölkt und einzelne kurze Regenschauer, Höchstwerte: 18 bis 23 Grad. Am Dienstag immerhin 20 bis 25 Grad, zeitweise sonnig, am ehesten im Westen ein paar gewittrige Regenschauer. Am Mittwoch verbreitet Regenschauer und Gewitter.

    Wetteraussichten 12.06.2004

    Wien
    04:53 02:17
    20:56 15:35
    Tageslänge: 16:02 Std.

    Morgendämmerung: 03:14
    Abenddämmerung: 22:35
    12.06.2004
    Letzte Messwerte von 06:00




    Österreich


    Heute, Samstag

    Unbeständig, kühler. Im Großteil Österreichs verläuft der Tag bewölkt mit zahlreichen Regenschauern. In Kärnten, der Steiermark und im Südburgenland sind auch wieder Gewitter dabei. Die längsten Regenpausen sind am Nachmittag im Donauraum zu erwarten, hier lockern die Wolken zeitweise auf und gelegentlich kommt die Sonne hervor. Überall sonst gibt es nur vorübergehend Lücken in der Wolkendecke. Nachmittagstemperaturen: 18 bis 24 Grad, in 2000m Höhe um 7 Grad. Mäßiger bis lebhafter Westwind frischt auf.

    Morgen, Sonntag

    Unverändert wechselhaft. Neuerlich halten sich viele Wolken, es kommt zu weiteren Regenschauern, oberhalb von etwa 2000m gehen Schneeschauer nieder. Gelegentlich lockert es auf, zumindest zwischendurch wird sich in ganz Österreich etwas Sonne ausgehen. Frischer Nordwestwind und Höchsttemperaturen zwischen 14 und 21 Grad. In 2000m Höhe kühlt es auf 3 oder 4 Grad ab.

    Übermorgen, Montag

    Zeitweise sonnig und weitgehend trocken. Dazu spürbar wärmer mit Höchstwerten zwischen 19 und 26 Grad.

    Der weitere Trend

    Am Dienstag ebenfalls recht freundlich bei Nachmittagstemperaturen zwischen 19 und 26 Grad. Am Mittwoch und Donnerstag dann wieder zunehmend unbeständig mit Regenschauern und Gewittern. Kühler.

    RE: Wetteraussichten 13.06.2004

    Hohe Warte
    04:53 02:32
    20:56 16:45
    Tageslänge: 16:03 Std.

    Morgendämmerung: 03:14
    Abenddämmerung: 22:36
    13.06.2004
    Letzte Messwerte von 03:00




    Wien


    Heute, Sonntag

    Es ist wechselnd bewölkt. In der Früh und am Vormittag kann es ab und zu noch ein wenig regnen. Die trockenen Phasen überwiegen aber bei Weitem. Im Laufe des Tages lockern die Wolken dann etwas auf, hin und wieder kommt auch die Sonne hervor. Es weht lebhafter Nordwestwind. Die Temperaturen erreichen höchstens 20, 21 Grad.

    Morgen, Montag

    Weitgehend sonnig mit ein paar Quellwolken über Mittag, schwacher bis mäßiger Wind aus Nord bis Nordost, und wieder wärmer mit bis zu 24 Grad.

    Der weitere Trend

    Am Dienstag sonnig und vorübergehend ziemlich warm mit einer Temperatur um 26 Grad. Am Mittwoch zunehmend gewittrig, am Donnerstag dann häufig Regen und mit lebhaftem Nordwestwind merklich kühler. Am Freitag nur einzelne Regenschauer, weiterhin aber frisch.

    Weitere Informationen:
    Hohe Warte bedeckt 16.6°
    Wien Innenstadt - 17.5°




    RE: Wetteraussichten 14.06.2004

    Hohe Warte
    04:53 02:49
    20:57 17:54
    Tageslänge: 16:03 Std.

    Morgendämmerung: 03:14
    Abenddämmerung: 22:36
    14.06.2004
    Letzte Messwerte von 09:00




    Wien


    Heute, Montag

    Viel Sonne, ab und zu spürbarer Nordwind. Es wird deutlich wärmer als am Wochenende: die Temperatur steigt bis etwa 24 Grad.

    Morgen, Dienstag

    Abwechselnd sonnig und bewölkt; lebhafter Nordwestwind. Warm: Temperaturen bis 27 oder 28 Grad.

    Übermorgen, Mittwoch

    Anfangs noch sonnig; nach und nach aber Wolken, Regenschauer und Gewitter. Warm mit bis zu 27 Grad. Kräftiger Wind aus West, gegen Abend aus Nordwest.

    Der weitere Trend

    Donnerstag: Windig und kühl. Abwechselnd sonnig und bewölkt, zwischendurch Regenschauer möglich. Freitag, Samstag: Windig und sehr kühl. Wechselnd bewölkt mit einigen Regenschauern. Sonntag: Etwas freundlicher: zeitweise sonnig, nur einzelne Schauer möglich, eine Spur milder.

    Weitere Informationen:
    Hohe Warte heiter 17.8°
    Wien Innenstadt - 16.3°




    RE: Wetteraussichten 15.06.2004

    Hohe Warte
    04:53 03:09
    20:57 19:03
    Tageslänge: 16:04 Std.

    Morgendämmerung: 03:13
    Abenddämmerung: 22:37
    15.06.2004
    Letzte Messwerte von 06:00




    Wien


    Heute, Dienstag

    Der Sonnenschein überwiegt heute, es ziehen zwar von Norden auch Wolken durch, es bleibt aber jedenfalls trocken. Zeitweise weht lebhafter Westwind, die höchste Temperatur liegt bei 26, 27 Grad.

    Morgen, Mittwoch

    Es wird nicht ganz beständig sein. Bei kräftigem Nordwestwind ist es einmal bewölkt, dann wieder sonnig. Besonders am Vormittag ist auch ab und zu mit Regenschauern zu rechnen, am Nachmittag hingegen gibt es gute Chancen, dass auch länger die Sonne scheint. Höchsttemperatur: 22 Grad.

    Übermorgen, Donnerstag

    Einige Sonnenstunden, weitgehend trocken und bis zu 23 Grad.

    Weitere Informationen:
    Hohe Warte st. bewoelkt 17.1°
    Wien Innenstadt - 18.5°




    Wetteraussichten 16.06.2004

    Wien
    04:53 03:34
    20:57 20:10
    Tageslänge: 16:04 Std.

    Morgendämmerung: 03:13
    Abenddämmerung: 22:38
    16.06.2004
    Letzte Messwerte von 00:00




    Österreich


    Heute, Mittwoch

    Bis über Mittag ist es in den Alpen und nördlich davon sowie in Ostösterreich überwiegend bewölkt, und es ziehen einige Regenschauer durch. Dann lockert es mehr und mehr auf, und von Norden her kommt die Sonne hervor. Im Süden gibt es die umgekehrte Reihenfolge: Zunächst also noch Sonnenschein, und ab etwa Mittag ein paar teils gewittrige Regenschauer. Der Wind aus West bis Nordwest frischt lebhaft, im Donauraum auch kräftig auf. Die höchsten Temperaturen liegen meist zwischen 16 und 22, im Süden bei 24 Grad, in 2000m hat es 5 bis 9 Grad.

    Morgen, Donnerstag

    Meist scheint die Sonne. In der Früh gibt es allerdings etwas Nebel. Der Himmel ist zwar nicht wolkenlos, hohe und dünne Wolkenfelder sowie ein paar harmlose Quellwolken werden den freundlichen Eindruck aber kaum stören. Bei mäßigem Westwind erreichen die Temperaturen 19 bis 25, in 2000m 9 bis 13 Grad.

    Übermorgen, Freitag

    Zeitweise scheint die Sonne. Besonders im Bergland muss man am Nachmittag und Abend jedoch mit ein paar Regenschauern und Gewittern rechnen. Der Westwind lebt auf, die höchsten Temperaturen liegen zwischen 20 und 25 Grad.

    Der weitere Trend

    Am Samstag zunehmend bewölkt. Die Wahrscheinlichkeit für Regenschauer und Gewitter steigt. Am Sonntag immer wieder Regen, im Südosten auch einige Gewitter. Die Temperaturen kommen am Wochenende über 15 bis 21 Grad kaum noch hinaus. Am Montag schließlich regnerisch und kühl.

    Wetteraussichten 17.06.2004

    Wien
    04:53 04:06
    20:58 21:12
    Tageslänge: 16:05 Std.

    Morgendämmerung: 03:13
    Abenddämmerung: 22:38
    17.06.2004
    Letzte Messwerte von 05:00




    Österreich


    Heute, Donnerstag

    Es überwiegt der Sonnenschein. Einige Wolkenfelder ziehen vor allem im Norden und Osten Österreichs durch, und da besonders am Vormittag. Am Nachmittag dann überall recht sonnig, lediglich ein paar Quellwolken. Die Temperaturen erreichen 20 bis 26 Grad, auf den Bergen in 2000m Höhe 9 bis 13 Grad. Der Wind bleibt relativ schwach.

    Morgen, Freitag

    Nur zeitweise sonnig, dazu auch ein paar Regenschauer und einzelne Gewitter. Westwind lebt auf, und die höchsten Temperaturen liegen zwischen 17 Grad im Mühlviertel und 26 Grad im Burgenland. In 2000m um 8 Grad.

    Übermorgen, Samstag

    Am Vormittag scheint zeitweise die Sonne und es ist noch weitgehend trocken. Am Nachmittag und Abend muss man jedoch immer häufiger mit Regenschauern und Gewittern rechnen. Die Temperaturen erreichen zuvor noch 17 bis 26 Grad mit den höchsten Werten im Osten und Südosten Österreichs, am kühlsten in Vorarlberg und Tirol.

    Der weitere Trend

    Am Sonntag häufig Regen und in ganz Österreich kühler mit Höchstwerten unter 20 Grad. Am Montag, Dienstag und Mittwoch unbeständig mit einer Mischung aus Sonnenschein, Wolken und teils gewittrigen Regenschauern. Dazu wird es nur zögernd wärmer.

    Wetteraussichten 18.06.04

    Wien
    04:53 04:47
    20:58 22:06
    Tageslänge: 16:05 Std.

    Morgendämmerung: 03:13
    Abenddämmerung: 22:38
    18.06.2004
    Letzte Messwerte von 05:00




    Österreich


    Heute, Freitag

    Es ist wechselnd bewölkt mit einigen Regenschauern und Gewittern, die Sonne scheint nur zeitweise, am längsten am Vormittag im Süden und Südosten Österreichs. Im Donauraum weht mäßiger bis lebhafter Westwind. Die Nachmittagstemperaturen liegen zwischen 17 Grad stellenweise in höheren Lagen und 26 Grad vereinzelt in der südlichen Steiermark. In 2000m Höhe heute um 8 Grad.

    Heute Abend und Nacht

    An der Alpennordseite und im Osten funkeln zum Teil die Sterne, im Süden überwiegen die Wolken, und besonders hier kann es auch etwas regnen. Die Temperaturen sinken auf 18 bis 10 Grad.

    Morgen, Samstag

    Mehr und mehr Regenschauer und Gewitter. Zunächst aber noch schwül und warm. Am Vormittag dürfte die Sonne zeitweise noch zu sehen sein, besonders im Norden und Osten. Am Nachmittag und Abend muss man immer häufiger mit Regenschauern und Gewittern rechnen, wobei es stellenweise auch stark regnen wird.


    Die Temperaturen erreichen zuvor noch 17 bis 26 Grad mit den höchsten Werten im Osten und Südosten Österreichs. Am kühlsten bleibt es in höher gelegenen Alpentälern. In 2000m Höhe hat es um 8 Grad.

    Übermorgen, Sonntag

    Schon in der Nacht kann es zum Teil intensiv und anhaltend regnen. Auch tagsüber gibt es sehr viel Regen, wobei der Regenschwerpunkt östlich von Salzburg und Lienz liegen wird. Ganz im Westen kann es am Nachmittag und Abend langsam auflockern.


    Die Temperaturen sind im Keller und kommen über 10 bis 18 Grad nicht hinaus. In 2000m Höhe hat es nur knapp über 0 Grad, und die Schneefallgrenze sinkt stellenweise sogar unter 2000m Höhe.

    Der weitere Trend

    Am Montag, Dienstag und Mittwoch wechselhaft mit Sonne, Wolken und teils gewittrigen Regenschauern. Es wird höchstwahrscheinlich von Tag zu Tag wärmer.

    Wetteraussichten 19.06.2004

    Wien
    04:53 05:38
    20:59 22:50
    Tageslänge: 16:05 Std.

    Morgendämmerung: 03:13
    Abenddämmerung: 22:39
    19.06.2004
    Letzte Messwerte von 04:00




    Österreich


    Heute, Samstag

    Zunächst scheint zwar zeitweise die Sonne, vor allem nach Nordosten hin, doch sind schon am Vormittag erste Regenschauer möglich. Ab Mittag werden sie dann rasch häufiger und es kommen einige Gewitter dazu; intensive Gewitterregen mit Graupel oder Hagel sind möglich. Der Wind aus Süd bis West frischt zeitweise auf, bei Gewittern ist auf Sturmböen zu achten. Die Temperaturen erreichen 18 bis 26 Grad, mit den höchsten Werten im Osten und Südosten Österreichs. In 2000m hat es 7 bis 10 Grad.

    Kommende Nacht

    Häufig regnet es anhaltend und zum Teil intensiv mit weiteren Gewittern speziell in Südösterreich.

    Morgen, Sonntag

    Es bleibt durchwegs dicht bewölkt, Sonne gibt es kaum. Verbreitet regnet es, zeitweise sogar ergiebig. Stellenweise kann es zu Überflutungen und Murenabgängen kommen. Die Schneefallgrenze sinkt auf 2100 bis 1700m, in den Nordalpen mitunter bis auf 1500m. Ganz im Westen sollte es am Nachmittag allmählich trocken sein, gegen Abend sogar auflockern. Der Wind dreht auf Nordwest bis Nordost, bleibt aber schwach bis mäßig. Die Temperaturen kommen über 9 bis 15, im Osten über 18 Grad nicht hinaus; in 2000m hat es 1 bis 4 Grad.

    Montag

    Zunächst noch dichte Wolken und einzelne Regenschauer, in den Tälern auch Nebel. Tagsüber dann zeitweise recht sonnig und durchwegs trocken. Mit frischem Nordwestwind noch recht kühl bei nicht mehr als 15 bis 21 Grad.

    Der weitere Trend

    Am Dienstag zeitweise sonnig, am Mittwoch von Vorarlberg bis Oberkärnten wieder Regenschauer und Gewitter, sonst recht sonnig und sehr warm. Am Donnerstag häufig Regen, und kühler.



    :motz:

    Sonntagswetter am 20.06.04

    Wien
    04:54 06:38
    20:59 23:25
    Tageslänge: 16:05 Std.

    Morgendämmerung: 03:13
    Abenddämmerung: 22:39
    20.06.2004
    Letzte Messwerte von 05:00




    Österreich


    Heute, Sonntag

    Es bleibt den ganzen Tag trüb und regnerisch. Sonne gibt es keine, dafür kann der Regen zeitweise intensiv ausfallen, und vor allem im Süden weiterhin von Gewittern begleitet sein. Die Schneefallgrenze liegt in 2000 bis 2400m Seehöhe. Kleinräumige Überflutungen und Murenabgänge sind möglich, am größten ist die Gefahr dafür in Osttirol, Kärnten, in Salzburg und der Steiermark. Der Wind bleibt relativ schwach, bisweilen kann jedoch der Nordwestwind auffrischen. Die höchsten Temperaturen: 10 bis 16, im Osten bis zu 19 Grad, in 2000m 2 bis 5 Grad.

    Morgen, Montag

    Wechselnd bis stark bewölkt. Zunächst oft noch etwas Regen, Schneefall stellenweise bis unter 2000m herab. Tagsüber dann nur einzelne Regenschauer, Schneefallgrenze auf 2400m steigend, und zeitweise Sonnenschein. Wind aus Südwest bis Nordwest. Milder mit 14 bis 20, im Südosten bis zu 22 Grad, in 2000m rund 5 Grad.

    Der weitere Trend

    Am Dienstag und Mittwoch etwas wärmer, doch weiterhin hohe Bereitschaft zu gewittrigen Regenschauern; wenigstens zeitweise aber auch sonnig. Am Donnerstag überwiegend sonnig und warm, am Nachmittag allerdings gewittrig. Am Freitag erneut zahlreiche Regenschauer und weniger warm.